Covid-19

Update Covid-19: 30. September 2021

 

Keine Zertifikatspflicht, aber striktes Covid-19-Schutzkonzept

Das Allianz Gravel Ride & Race Bern kann ohne Zertifikatspflicht durchgeführt werden. Das Regierungsstatthalteramt des Kantons Berns hat das von den Organisatoren ausgearbeitete Schutzkonzept gutgeheissen und die Veranstaltung nicht als «Grossveranstaltung» taxiert.

Die wichtigsten Schutzmassnahmen in der Übersicht:

  1. Maskenpflicht am Gravel-Start

Alle Teilnehmenden des Gravel Ride und Race müssen beim Einstehen am Start bis kurz vor dem Start eine Maske tragen. Nach Ankündigung durch den Speaker kann diese abgenommen und in der eigenen Trikottasche verstaut werden.

  1. Maskenpflicht in den Innenräume

Die einzigen Innenräume am Event sind Startnummernausgabe, Toiletten und Garderoben. Dort herrscht eine Maskenpflicht für alle über 12 Jahren.

  1. Verzicht auf weitere Innenräume

Es wird weitgehend auf Innenräume verzichtet. Das ganze Gastroangebot findet im Freien statt. Die gedeckten Sitzplätze sind unter geöffneten Zelten.

  1. Eingangskontrolle im Bereich Gastonomie

Zum Bereich des Festgeländes mit Gastroangeboten werden maximal 500 Leute zugelassen. Wird diese Zahl erreicht, werden keine weiteren Personen mehr eingelassen.

  1. Aufruf zum Distanzhalten und Masken tragen

Grundsätzlich ist niemand gezwungen, den Mindestabstand von 1.5 Metern während mehr als 15 Minuten nicht einzuhalten. Trotzdem werden die Besuchenden gebeten, stetig Distanz zu halten und wenn nötig, bei kurzzeitigen Ansammlungen eine Maske zu tragen.

Link:
Detailliertes Covid-19-Schutzkonzept Allianz Gravel Ride & Race / Kids-Cross Bern