Perfekte Bedingungen, tolle Stimmung und neuer Rekord

Photo: Sam Buchli

Mit 347 Anmeldungen verzeichnete das Berner Allianz Gravel Ride & Race am vergangenen Samstag einen neuen Teilnehmer/innen-Rekord! Bei perfekten Bedingungen wurde die dritte Austragung dieses Gravel-Breitensportanlasses ein voller Erfolg.

Das Allianz Gravel Ride & Race in Bern wird von Jahr zu Jahr populärer. Insgesamt 347 Fahrerinnen und Fahrer waren für das heutige Gravel-Rennen in Bern angemeldet. Das ist eine neue Rekordzahl und dies trotz langer Unsicherheit und Einschränkungen aufgrund Covid-19!

Dies konnte der Stimmung der Teilnehmenden jedoch nicht trüben. Bei trockenem Wetter und eher kühlen 10 Grad absolvierten sie von sehr ambitioniert bis sehr genüsslich die zwanzig, respektive die fünfzig Kilometer-Schleife.

Bei den Männer war Nicola Rohrbach (Goldwurst) überlegen der Schnellste. Das Podest komplettieren Benjamin Schnyder und der ehemalige Mountainbike-Weltmeister Christoph Sauser. Lokalmatador- und OK-Mitglied Sepp Freiburghaus (Neuenegg) wurde starker Vierter.

Als schnellste Frau erreicht Antonia Bünter vom RSC Aaretal das Ziel, hinter ihr werden Deborah Inauen und Marlène Petit Zweite und Dritte.

Link:
Resultate Race und Finisherzeiten Ride
Fotoservice (Aufgrund eines Fehlers bei der Produktion der Startnummern (Rücken- statt Lenkernummern, konnten die Bilder keiner Startnummer zugeordnet werden und müssen so selbstständig gesucht werden)